Dienstag, 15. Februar 2011

Me Made und so was ähnliches

Heute nur Kleinigkeiten und auch nicht alles waschecht me made:

Die Kette habe ich in einem VHS-Kurs gemacht, der Goldschmiedekurs hieß, obwohl wir mit Silber geschmiedet haben. Ich habe das Muster  mit einem Stoff in das Silber gepresst, es in die Form gesägt und die Fassung für den Stein gelötet.
Ich finde die Kette toll - aber sie müsste mal wieder ans Glänzen gebracht werden.
Gibts da Silber-Polier-Tricks?

Die Stulpen sind nicht von mir gemacht, sondern von Jutta, meiner Zwillingsschwester. Und irgendwie sind sie trotzdem me made:
Das ist nämlich DIE Zwillingsstory. Es ist schon ein paar Jährchen her. Es war Weihnachten und ich wollte ihr was nettes selbstgemachtes schenken. Bei H&M kaufte ich eine türkise Spitzenunterhose in Größe XXL und nähte daraus die Stulpen. Als ich Heiligabend dann mein Geschenk auspackte, traute ich meinen Augen nicht. Jutta hatte bei H&M genau die gleiche türkise Unterhose gekauft und mir exakt die gleichen Stulpen daraus genäht - ohne dass wir über die Idee aus Spitzenunterhosen Stulpen zu nähen vorher mal geredet hätte. Insofern sind die Stulpen auf dem Foto nicht me made - aber sie existieren noch mal genauso als me made Produkt. :-)




Nachtrag zu gestern:
Der Stoff war aus Holland. Von Harrys Stoffen. Und jaaa, das Kleid ist total bequem!

Nachtrag zu vorgestern:
Die Applikation auf der Tasche hab ich einfach aus Stoff ausgeschnitten auf dem anderen Stoff festgesteckt und dann mit meinem Quiltfüßchen festgenäht.

Kommentare:

  1. Ich bin ja schon auf viel gekommen, aber aus Spitzenunterhosen Stulpen nähen ? Das nenne ich kreativ ! Im Doppelpack :-)

    AntwortenLöschen
  2. An die Unterhosengeschichte erinner ich mich auch noch :-) Und deine Kette ist sehr schön - auf so einen Kurs hätte ich auch mal Lust. Vielleicht mal an einem WE oder in den Ferien? LG aus Münster! Sanne

    AntwortenLöschen
  3. Immer noch unglaublich ;-) Ich muss die guten Spitzen-Stulpen auch noch mal rauskramen... schließlich steht der Frühling vor der Tür und warme Stulpen können langsam in den Schrank verbannt werden!

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Paula,
    das Kompliment gebe ich zurück, habe allerdings kein Franz. gelernt, sondern leider Russisch... und so gut kann ich das nicht mehr. Also auf gut Deutsch: sehr schick (und eine verblüffende Zwingelingegeschichte!)
    Bis bald,
    Dana

    AntwortenLöschen
  5. die Idee mit den Spitzenunterhosen ist wirklich der Knaller...auf so was muß man kommen...super!
    lg Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Paula,
    das ist ja eine witzige Zwillingsgeschichte, eigentlich unglaublich. Überhaupt, aus Unterhosen Stulpen zu nähen, super! Der Trägerrock (ich kenne ja so etwas noch!) ist wirklich schön, besonders aus dem Stoff. So langsam wird meine Liste der To Does immer länger.
    Danke übrigens auch für deine Glückwünsche - so ein Walkkleid ist nicht zu warm, mir zumindest überhaupt nicht. Es gibt ja auch ganz unterschiedliche Qualitäten. Mein Stoff ist nicht so dick.
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen Paula..tolle Sachen wieder mal..ich bin begeistert...du fragtest wer mich fotogrfiert: Mein Mann oder meine Tochter - und ja wir haben meistens Spaß dabei,weil die beiden mich fürrestlos durchgeknallt halten, wenn ich mich morgens vor sechs fotografieren lasse....und die Bilder dann noch öffentlich zeige...bis bald Kirsten

    AntwortenLöschen