Mittwoch, 2. Februar 2011

Me-Made: Tag 2

... immer noch krank.
Ich bin zwar schon ein bisschen aufgestanden und durch die Wohnung gestrolcht, aber in einer gemütlichen Gammelhose und einem schönen warmen Pulli - beides gekauft.
Jetzt bin ich schon wieder ko und geh zurück ins Bett.
Nachdem ich hier viele Me-Made-Blogs gelesen hab, bin ich aber doch motiviert auch meinen kranken Körper in was schönes zu hüllen. Da fiel mir zum Glück mein Seidennachthemd ein. Das hab ich vor fast zwei Jahren genäht und schon lange nicht mehr angehabt, obwohl es ganz schön warm hält.

Ich hab es ohne Schnitt gemacht: Einfach ein langer Schlauch, hinten die Naht, unten ein Schlitz und am Rücken etwas gesmokt, damit ein bisschen Form entsteht. Dazu ein Schal aus den Resten, damit es oben rum nicht zu luftig ist an kalten Tagen.

Also ich stülp mir das jetzt über und ab ins Bett.

Kommentare:

  1. Ehrlich?
    Ganz ehrlich?
    Ich könnte soetwas nicht tragen, wenn ich krank bin. Da muss es rund um kuschelig sein.

    Aber nett schaut's aus.

    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe kranke Prinzessin..stilecht bis ins Bett..da kann der Herr Doktor ja jetzt zur Visite kommen...
    aber ein paar dicke Socken und ne Wärmeflasche gehen noch dazu!!!
    .....Brigifts wünscht dir ganz Gute Besserung

    AntwortenLöschen
  3. Ohh-wie schööön! Ich kann mir vor stellen wie angenehm das Kleid auf der Haut liegt!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist doch viel zu schade für´s Bett! So ein tolles Kleid... das will doch die Welt sehen!

    Ich stell dir mal zu dem tollen Nachthemd nen Teller Linsensuppe und eine PAckung Toffifee! Das hat bei mir immer geholfen :-D

    Liebe Grüße von der HOnigbärenbiene

    AntwortenLöschen