Sonntag, 11. Dezember 2011

Mein maßgeschneidertes Meisterwerk...

...schlummert in dieser Kiste.


Ich hatte es verliehen und nun ist es wieder da. 


Für euch mach ich heute mal den Deckel auf...


Da sehen wir schon ganz viel Stoff. Es ist der ganz billige von Ikea. Denn als ich dieses Meisterwerk nähte, da war ich noch Studentin und ich brauchte sooo viele Meter Stoff. Da war das für mich auch mit dem 2 € Stoff schon teuer genug.


Als erstes fische ich dieses große Stück aus der Kiste. Na, was könnte das sein? Viel Stoff und viele Stangen im Innenteil. 


Ein Rock! Und dazu noch ein Oberteil und ein Jäckchen...


Der Rock an der Frau.
Zerknittert vom lange liegen. 
... Aber ihr könnt euch nun auch schon denken, warum der immer so weggepackt ist...
Der Umfang macht das Tragen quasi unmöglich.


Hier das maßgeschneiderte Oberteil dazu.


Und zum Schluss noch mit Jäckchen. (Knopf ist leider verschollen... :-)

Genäht habe ich das gute Stück in der Uni. Dort bekamen wir eine neue Textildozentin, die von einer Modedesignschule kam, glücklicherweise das Unileben falsch einschätzte und den Kurs "Schnittzeichnen" anbot. :-)
Das hat sie danach nie wieder gemacht. Denn mit zwei Stunden pro Woche und lauter völlig unbedarften Neulingen auf dem Gebiet Maßschneiderei war das keine Kleinigkeit. 


Wir nahmen tausend Maße...


..zeichneten die Grundschnitte mit dem Meterchen auf Papier...


... und übertrugen dann alles mit unseren Schnittänderungen in die Originalgröße. 

Unsere fertigen Kleider haben wir Karneval getragen und sind damit beim Karnevalszug in Köln mitgegangen. Dafür waren die Kleider super. Aber alleine der Hin und Rückweg mit der Bahn war kaum zu bewerkstelligen. Geschweige denn sich einen Weg durch die Mange der Karnevalisten zu bahnen. 

Drum nähte ich mir aus Omas alter Gardine ein zweites Modell mit einem Rock ohne Stäbchen und ohne Riesenumfang. Aber das ist eine andere Geschichte, die ich ein anderes Mal erzähle...


So. Ordner wieder ins Regal, Deckel zu und Kiste wieder weg.

Kommentare:

  1. Paula, Wahnsinn!

    DAS ist doch das perfekte Weihnachtskleid, nicht? Zumindest sieht es sehr feslich aus!

    Viele GRüße und einen schönen Adventssonntag,
    Simone

    AntwortenLöschen
  2. Nein, wie g**l ist das denn!?!?! Cool, cool, cool! Fehlt nur noch die passende barock-dekadente Perücke ;-)
    Das würde ich ja nicht in einer Kiste verstecken, sondern in einer Vitrine ausstellen und ständig damit angeben...:-D

    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
  3. Das ist wirklich ein Meisterwerk! Schade, dass es nicht wirklich viele Anlässe gibt, es zu tragen :-)

    AntwortenLöschen
  4. Oh mein Gott ist das toll!!! Ich bin echt platt! Echt der volle Wahnsinn!!! Das gehört auf keinen Fall in eine Kiste!!!!!!!!!! :o)

    Liebste Grüße
    Chrissy

    AntwortenLöschen
  5. WOW!!! Ein absoluter Traum! Wie lange hast du daran genäht???? Ich bin stark beeindruckt!!!!
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  6. Wunderschön!
    Schade, dass dieses Traumkleid in der Kiste schlummern muss und leider nicht sehr alltagstauglich ist.
    Einfach bezaubernd schön und toll, dass du den Schnitt selber gezeichnet hast!
    Herzlich
    Eos

    AntwortenLöschen
  7. unheimlich schön was du da genäht hast, soooo ein tolles kleid aus einem ikea stoof :-D würde gerne auch das andere kleid sehen! :-)

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Mir fehlen die Worte .. Auch, wenn das Kleid nicht alltagstauglich ist, es ist einfach der Hammer! Hut ab!

    Liebe Grüße, Sindy

    AntwortenLöschen