Mittwoch, 29. Juni 2011

Me Made: alt und neu

Zuerst das alte, das ich heute trage:
Ein Sommerröckchen aus Jersey. Ich teste gerade durch, was ich noch so an urlaubstauglichen Röcken habe und dieses könnte glatt auf meiner Gepäckliste landen. Es ist leicht und luftig und superbequem.
Heute aufgrund der Wettermeldung mit Leggings. Dabei hab ich nicht bedacht, dass sich Wettermeldungen auf die Außentemperaturen beziehen und es drinnen überall noch ziemlich aufgeheizt ist vom Hitzetag gestern. Zum Glück ja schnell zu ändern...



Genäht irgendwann im Studium (also zwischen 2001 und 2007). Den Schnitt hab ich damals selbst gebastelt. Oben ein Bund und unten dran ein Tellerrock (womit ich mich dem Trend hier anschließe).

Und dann gibt es heute noch was Neues.
Ein Kleid, das ich heute getragen hätte, wenn das Wetter wär wie gestern, ich heute nicht zur Arbeit gemusst hätte und ich gestern hätte nähen können. Das ging bei der Hitze einfach nicht und darum ist es noch nicht fertig.
Ich zeig es euch trotzdem, dann könnt ihr mich nämlich beraten.



Es ist der gleiche Schnitt wie schon hier gezeigt. Ein weiteres Taschenkleid.
Mit kleinen Änderungen: Der Ausschnitt ist nun höher geschlossen, die Taschen sind tiefer, der Brustbereich weniger eng und es ist jetzt lang (momentan noch zu lang - ich muss noch wieder kürzen).
Was fehlt sind die Ärmel.
Und da brauch ich mal eure Meinung.
Was schlagt ihr vor. Die gekreuzte Lösung vom letzten Mal ist ok, aber diesmal solls was anderes werden.
Breit, schmal, Neckholder oder andere Ideen?
Was meint ihr?

Und ich werd mal bei euch MeMädels gucken, mit welchen Trägern eure Kleider halten.

Kommentare:

  1. Ohh, noch ein Tellerrock. Deiner fliegt echt toll. Ich glaub so ein Jersey-Tellerrock fehlt mir noch in meiner Sammlung.
    Wegen dem Kleid ich fände breitere Träger nicht schlecht. Ich finde beim ersten Kleid kommen die raffinierten Taschen besser zur Geltung. Auf den Bilder hab ich die gar nicht entdeckt. Beide Kleider stehen Dir sehr gut. Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  2. Auch in Version 2 ein tolles Kleid (ich glaub ich werd zum Nachmacher ). Da Du schöne Schultern hast würde ich diemal die Neckholder probieren
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
  3. Alt und neu sind ganz verschieden und doch beide sehr sehr schön! Die müssen unbedingt beide mit in die Reisetasche! ... das Neue könnte ich mir gut mit etwas breiteren aber recht schlichten Trägern vorstellen. Neckholder ginge auch... ist aber vielleicht nicht ganz so praktisch... obwohl, wenn du nen Neckholderbikini hast, ist das auf jeden Fall ne gute Kombi! da gibts braune Schultern!

    AntwortenLöschen
  4. ein schöner Rock...gefällt mir.
    ...bei deinem kleid könnt ich mir auch breitere träger gut vorstellen...bin schon mal auf deine wahl gespannt!

    liebe grüsse
    andrea

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns hättest Du das Kleid bis jetzt anbehalten können und wahrscheinlich noch zwei Stunden länger.
    Ich finde es hübsch, könnte es mir aber auch mit breiteren Trägern, die am Ansatz etwas eingereiht sind und dann leicht auffächern, gut vorstellen.
    Viele Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  6. Dein Jersey-Rock macht richtig gute Laune!

    Das Taschenkleid wird auch wieder richtig schön. Neckholder sieht bestimmt toll aus, ich persönlich trage es halt nicht so gern (mein Nacken ist auch so schon verspannt genug). Ich find die Idee mit sich auffächernden Trägern richtig gut, alternativ: so schmal wie jetzt die BH-Träger ist auch nett.

    Ciao,
    Constance

    AntwortenLöschen
  7. Das Kleid ist ja schön. Wie Ärmel? Oder Träger? Ich finde im Moment über Kreuz eigentlich sehr schön, aber schwierig mit Unterwäsche. Neckholder sehe ich auch das Prolem mit verspannten Nacken.

    Liebe Grüße,
    Pauline

    AntwortenLöschen
  8. Wie immer zuckersüß dein Me-Made. Das Röckchen muss ja wohl mit!So ein fröhliches Teil...das braucht ja kaum Platz im Koffer...Es ist ja erstaunlich welch verschiedene Gesichter so ein Tellerrock haben kann...Der kleidet Frauen jeden Alters!....Das Kleid macht jetzt schon einen guten Eindruck...Ich würde einfach etwas breitere Träger machen.
    Viele Grüße von M

    AntwortenLöschen
  9. Ohhh, schönes duftiges Röckchen, gefällt mir gut.

    zu dem neuen Kleid....Neckholder fände ich auch sehr schön, aber ich selbst finde die auch immer so unpraktisch, deshalb eher so wie jetzt mit einfachen, vielleicht ein wenig breiteren Trägern....

    Gruß Ute

    AntwortenLöschen
  10. Toll siehtst du aus in deinem Rock, auf jeden Fall mit in den Urlaubskoffer. Auch dein Kleid ist wunderschön. Zu den gedeckten Farben finde ich Julias Idee mit den breiten Trägern am besten.
    Viele Grüße
    Rita

    AntwortenLöschen
  11. Tolles Röckchen, der Stoff ist super schön.
    Hm, und die Träger ich hab auch an was ähnliches wie Julia gedacht. Halt nicht zu breit. Freu mich schon auf das Ergebnis.

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  12. ...beide teile gefallen mir sehr gut, besonders aber das kleid! glg antje

    AntwortenLöschen
  13. Super schöne Teile! Und ich gebe jetzt auch noch meinen Senf dazu... also ich dachte eigentlich, das Kleid ist fertig, weil ich die dünnen Spaghetti-Träger zu so einem Urlaubskleid und Deiner Figur sehr passend finde. Andererseits könnte ich mir auch die Art Ärmel vorstellen, die nur an einer schmalen Stelle angenäht ist ans Oberteil, und sich dann wie ein Fächer (oder wie ein Kinderwagen-Sonnenschutz) über die Schulter spannt. Keine Ahnung, wie das im Fachjargon heisst, ich hoffe, Du weisst was ich meine...

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein tolles Kleid!!!
    Würdest Du mir verraten, wie genau der Schnitt heißt, denn ich bin zur Zeit auch so einige sommertaugliche Schnitte am ausprobieren / suchen und der würde mir super gefallen...
    Vielen herzlichen Dank,
    Theresa

    AntwortenLöschen