Donnerstag, 14. Juli 2011

Das Wickelkleid...

... hat gestern viele begeisterte Anhängerinnen gefunden.


Zum Nähen des guten Stückes werde ich frühestens am Wochenende kommen, aber ich habe das Kleid gerade noch mal genauer unter die Lupe genommen und hier einige Infos für euch.
Vielleicht können wir also als MeMade Ersatz bald eine Wickelkleider-Parade starten ;-)

Zuerst mal der Blick auf das Kleid als Ganzes (etwas unscharf und auf dem Kopf, aber ihr versteht schon...):


Ich hab mir die Schnitteile genauer angeguckt und das Prinzip geht so:


Dabei liegt das dreieckige Oberteil doppelt und der Rockteil einfach, wie ihr hier beim Blick von links sehen könnt. 


Der Neckholderträger ist ca. 53 cm lang und mit zwei Knöpfchen von links befestigt. Man kann also auch trägerlos gehen, wenn man keine Angst hat, dass was verrutscht. Ich bin da immer sehr skeptisch und werde die Träger bei meiner Version deshalb wohl richtig fest nähen. Ohne geh ich sowieso nicht...


Dann noch wichtig: das obligatorische Loch bei Wickelkleidung. Hier muss das Wickelband hinterher durch. Was ich auf dem Bild noch versuche zu zeigen, ist eine Naht auf der linken Oberteilseite. Die war mir erst ein Rätsel und nun denke ich, dass sie so zustande kommt: das Wickelkleid ist an der oberen Kante in den Stoffbruch gelegt. Allerdings ist die Kante nicht gerade, sondern etwas rund (siehe Foto oben). Darum denke ich, dass auf der Innenseite der überschüssige Stoff wie bei einem Abnäher mit dieser Naht weggenäht wurde. Ich finde das zu kompliziert und werde das Oberteil oben mit einer Naht versehen.


So und zum Schluss das Wichtigste: Ich habe versucht die Maße für euch abzunehmen. Hier also ohne Gewähr ;-) meine Abmessungen.


Die obere Kante wird eingekräuselt auf ca. 50 cm.


Die obere Kante wird eingekräuselt auf ca. 40 cm.
Die Seiten liegen ca. 15 cm doppelt, damit nicht jeder gleich die linke Seite sieht, 
wenn der Wind mal mit dem Röckchen spielt. Das müsst ihr noch dran rechnen.




Um die Rundung und das Dreieck so hinzukriegen, gibt es vielleicht mathematisch geschicktere Tipps. Ich habe es so gemacht:
Zuerst die rote Linie 85cm-Linie zeichnen. Sie ist nur zur Orientierung. Von ihr aus habe ich alle 10 cm den Abstand nach oben und unten gemessen (siehe kleine Zahlen oben und unten). Da hab ich mir kleine Markierungen gemacht und zum Schluss verbunden. Fertig. 

Wer das erste Wickelkleid fertig hat und noch Schwachstellen findet. Bitte Bescheid sagen. 

PS: Und wer sein Wickelkleid fertig hat, muss mich erst mal mit der Wickelung innerhalb von 4 Sekunden toppen :-) Mit meiner Blitzlicht-Funktion der Notebook-Kamera habe ich das nämlich gestern für euch geschafft: 


Kommentare:

  1. Herzlichen Dank für die Arbeit. Die Duchsicht der alten Brigittes hat leider hat leider keinen Erfolg gebracht. Mal sehen, wie Du ohne Schnitt zurechtkommst. Deine Skizzen sehen sehr hilfreich aus.

    Liebe GRüße Marion

    AntwortenLöschen
  2. Vielen vielen Dank für Deine Forschungen und deren Präsentation! Ich hoffe, ich finde am Wochenende die Zeit, mich da mal ran zu setzen - rein von der Theorie her klingt das alles für mich sehr einleuchtend. Ach, ich freu mich schon drauf!
    Viele liebe Grüße, Verena

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja ne coole Idee. Ich freu mich schon auf die Wickelkleid-Parade! Schade, dass das nun wirklich kein Schnitt für mich ist. Aber egal, ich freue mich auf Eure Kleider!

    AntwortenLöschen
  4. Wickelkleidparade ist super!
    Das Kleid sieht echt klasse aus. Allein die Idee ist bestechend.
    Probestoff hatte ich hier liegen, mal sehen.
    Danke für deine Mühe!
    Lg
    Ela

    AntwortenLöschen
  5. Wow, vielen Dank, dass du die ganze Arbeit mit uns teilst. Ich schau mir dann dein Ergebnis an und machs nach ;-)

    Lg Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für die ausführliche Schnittbeschreibung. Klingt ja erstmal nicht so schwer. Bin mal gespannt auf deine Wickelkleid-Version und wer weiß vielleicht gibt es ja wirklich bald eine Wickelkleidparade :-)

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  7. Schön gewickelt! Und so schnell ;.)

    Bin auch gespannt auf die Wickelkleidparade. Werde aber wohl nicht daran teilnhemen, weil ich erst noch mein Ringelkleid nähen muss … danach bin ich von Kleidern wohl erstmal geheilt, uff!

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Paula,

    Ich hab da etwas für dich auf meinem Blog.
    Ich hoffe, dass du dich darüber freust!

    Liebe Grüsse, Tina

    AntwortenLöschen
  9. Genial, Dein neues Kleid. Und vielen Dank fürs Zeigen!
    Liese

    AntwortenLöschen
  10. Du bist ein Schatz :) Ich werd das mal probieren ... sicher schaff ichs nicht am WE, aber nächste Woche schmeiß ich mich mal ran ... Vergiss doch die Kragen, näh lieber ein Kleid für dich selbst ;)

    Danke!!

    AntwortenLöschen
  11. Danke, dass du dir sooo viel Mühe gemacht hast! Ich würde sehr gerne mitmachen, weiß aber leider nicht, ob ich es kurzfristig schaffe, ich freue mich zwar sehr, dass die Kinder jetzt bald sechs Wochen Ferien haben, aber die wenige Zeit, die ich mir sonst neben Arbeit und Familie abzwacken kann, wird dadurch nicht mehr. Jedenfalls bin ich sehr gespannt auf dein Kleid!
    LG Rita

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann zwar null Nähen, aber das Kleid fände ich auch toll :)!

    AntwortenLöschen
  13. das ist je genial. muss ich mir unbedingt noch mal genauer anschauen...

    lg

    AntwortenLöschen
  14. hey das wickelkleid sieht super aus. wo gibts denn den schnitt dazu?? also gibts da einen dazu??? bitte um info an verenamayr@gmx.at - vielen lieben dank und lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Mail an dich kommt leider zurück.
      Darum hier meine Antwort: Es gibt leider keinen anderen Schnitt, als den hier beschriebenen. Versuche dir mit den Maßen und Zeichnungen doch einfach selbst den Schnitt zu konstruieren.
      Liebe Grüße Paula

      Löschen
  15. Hey vielen lieben dank für deine Antwort. Echt ein super kleid !!welche stoffart würdest du dafür empfehlen ???Glg veri

    AntwortenLöschen