Mittwoch, 16. Januar 2013

Me Made: warmer Rock für kalte Tage




Ich trage den Rock, den ich im letzten Moment des letzten Winters genäht habe und darum „Abschiedsrock“ genannt habe. Quasi für den Abschied vom Winter.
Jetzt ist wieder Winter und mittlerweile ist es auch wieder kalt genug für den Rock. Der ist nämlich einer von der warmen Sorte. Und weil er oben rum immer etwas weit war und der Stoff sich der Figur anpasst, ist er an diesen kalten Tagen hoch im Kurs. Der Schnitt ist wieder dieser hier aus der Burda 1/2009.


Aber statt einer schönen Taille, zaubert er mir nun einen warmen Babybauch.

Dazu trage ich diese Bluse.
Die habe ich mal ohne Schnitt genäht und wenn ich sie anhatte, habe ich sie immer als etwas unförmig empfunden. Wenn ich sie jetzt über meinen Bauch spanne, kann sie nicht mehr viel verrutschen und gefällt mir fast besser als vorher :-)

Die anderen MeMädels gibt es hier.

Kommentare:

  1. Sieht gemütlich aus :)
    Ich hab mich bis vor kurzem auch nicht an solche Strickprojekte getraut, höchstens mal einfache Schals, Mützen, oder irgendwas anderes Schnelles. Aber wenn einen der Ehrgeiz erstmal richtig packt.... ;)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Steht dir super, der Rock! Und raffiniert mit den Nähten!
    Alles Gute wünscht dir
    Anna

    AntwortenLöschen
  3. Dankeschön! Wenn es ein paar Grad wärmer ist, mache ich das!
    Dein Rock ist auch super! Und der Babybauch macht es perfekt :)
    Die h&m-Schnäppchen-Jacke hab ich übrigens auch ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Auch wenn ich ganz sicher keinen Babybauch mehr haben werde, so einen Rock, der sich der Figur anpasst, finde ich extrem praktisch.
    Deiner ist dazu noch sehr hübsch!

    Liebe Grüße
    linda

    AntwortenLöschen