Donnerstag, 7. Juni 2012

Darf ich vorstellen: ...

...Hermine!
Nein, keine kleine Zauberfrau, sondern meine Nymphaea Hermine:


Aber auch die kann zaubern.
Wie aus dem Nichts, plötzlich war sie da. 
Am Morgen noch eine kleine Knospe und mittags dann schon diese tolle fertige Blüte. 
Solche kleinen Zaubereien passieren in meinem neuen Garten immer wieder. Plötzlich blühen die Pfingstrosen, dann werfen sie all ihre dicken Blütenblatter ab und statt dessen blüht was anderes auf. Und ich freu mich über all diesen Zauber!!

Warum ich euch das erzähle?

Das wird es immer geben.
Da kann man gar nichts machen.
Daraus besteht das Leben.
Hauptsächlich Nebensachen.

(Wittkamp)


Kommentare:

  1. Ja, um genau solche Sachen geht es! Das Besondere in den kleinen Dingen zu entdecken, und das kann man gerade in einem Garten ganz besonders gut.

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Ich freu´mich auch immer, wenn ich neue Blüten etc. entdecke....Einen Teich hätte ich auch gerne....
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. ja, das kleinste kann manchmal das größte sein. schön, wenn du das nicht aus den augen verlierst :)

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  4. Vielen lieben dank für deine herzlichen Worte!
    Geduld ist manchmal nicht einfach...

    Ohja, Pfingstrosen und einen Gartenteich! Ihr habt bestimmt euer Traumhäuschen gefunden! Freue mich für euch!

    Wünsche Dir einen schönen Tag
    Eos

    AntwortenLöschen
  5. Die Hermine ist wunderschön...und der Garten....und das Häuschen...
    ich freu mich schon zu sehen wie die Geschichte weitergeht!
    Gruß M.

    AntwortenLöschen
  6. So schön! Und du wirst bestimmt immer noch neue tolle Blüten in deinem Garten entdecken! Ein Traum!

    AntwortenLöschen