Samstag, 24. März 2012

Fliesen oder Glas...

... das ist hier die Frage.
Nach vielen Stunden in vielen Küchenhäusern, haben wir alle grundlegenden Entscheidungen getroffen: Welche Küche es sein soll, welche Fronten, wo Schubladen, wo Schränke, welche Geräte...
Heißt: Wir haben eine Küche gekauft.
Ich bin ganz happy. Obwohl es natürlich noch nix zum mitnehmen gab.
Aber die Entscheidung steht und das ist gut.
Einziger Diskussionspunkt ist noch die Wand über Spüle und Herd.
Glas oder Fliesen?
Er sagt: Glas.
Ich sag: Fliesen.
Was sagt ihr?
Gibt es hier Küchenbesitzerinnen, die mit guten Ratschlägen dienen können?

Damit ihr wisst, worum es geht:


Glas
- ist jetzt wohl so Mode
- gibt es in jedweder Farbe, die einem gefallen könnte.
- würde vom Küchenmann mitgebracht und angebaut.
- glänzt.
Unsere Küche glänzt auch. Da fragt ich mich, ob das alles zuu glänzend, zuu stylisch, zuu modern wird. Und ob man da ein bisschen einen Stilbruch braucht, ein bisschen Gemütlichkeit, ein bisschen was individuelleres - nämlich: Fliesen.
Und zwar solche:




Mehr so schöne Bilder z.B. hier

Zementfliesen
- haben schöne Muster
- kann man sich in jedweder Farbzusammenstellung selbst gestatten (Sehr faszinierend!! Klickt mal hier)
- müssen vom Fliesenmenschen angebracht werden,

Der Preis für Glas und Fliesen wäre in etwa vergleichbar, wenn mich nicht alles täuscht.

Na, was meint ihr?

Und zum Schluss guckt noch mal wie schön die Fliesen auf Böden aussehen.
Das wär mir für meine Böden zu viel des Guten - aber zum Gucken ist es so schön!




Erinnert mich an Italienurlaub...


Kommentare:

  1. ich würde definitiv glas nehmen - das l lässt sich viel einfacher säubern. denk nur an all die fiesen fugen...nee!
    stattdessen könnt ihr doch auch durchsichtiges glas nehmen und eine nette tapete oder nettes papier dahinter kleben!

    glg
    halitha, die das alles ziemlich spannend findet!

    AntwortenLöschen
  2. Als wir in unser Haus gezogen sind, mussten wir aus Kostengründen unsere alte Küche mitnehmen. Auf einen Fliesenspiegel haben wir verzichtet, stattdessen haben wir nur tapeziert und den Spritzbereich mit Elefantenhaut überstrichen. Als wir jetzt die Küche mal wieder streichen mussten, wollte ich für diesen Bereich eine neue Lösung. Nach langem Hin- und Her haben wir uns für Glas entschieden und ich bin sooooo glücklich damit. Wirklich pflegeleicht. Eine knallige Farbe hätte bei uns nicht ausgesehen, deshalb haben wir ein leicht gebrochenes Weiß genommen (den Ral Farbton weiss ich nicht mehr). Das passt zu unserer eher rustikalen Küche und ist zeitlos. Vielleicht streichen wir die übrigen Wände ja mal orange oder grün? Ich finde das Glas nicht zu stylisch oder zu glänzend. Sonst hätte es auch gar nicht zu unserer Küche gepasst.
    Bin gespannt, wofür du dich entscheidest.

    AntwortenLöschen
  3. wir haben glasmosaik...sehr pflegeleicht und man sieht nicht gleich jeden Spritzer :-)
    bin mal auf deine wahl gespannt!
    lg andrea

    AntwortenLöschen
  4. Wir haben uns auch für Glas entschieden und die Wand dahinter einfach farbig gestrichen.
    Das ist sehr pflegeleicht und sieht toll aus.

    LG,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, ja, wir haben auch Glasmosaik und das ist super pfelgeleicht, man sieth keine Spritzer, wiche mal drüber muss aber nciht auf streifenfreihaiet achten, wie bei Glas, insbesondere wenn es glänzend ist. Unsere Küchenfronten sind auch hochglänzend, aber dunkel und wir haben keine Oberschränke. Da sieth man auch nicht sofort, wenn was drauf ist. Zeig uns dann mal Deine neue Küche, wenn es soweit ist.
    bin neugierig.
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Nur Glas, das sieht toll aus. Ich bekomme auch eine neue Küche, wir nehmen eine Wand raus und ich bekomme ein Feld in der Mitte mit Spüle, Herd usw. Backofen kommt dann in die ganzen Apothekerschränke mit rein und kein Schrank ist mehr zum Reinkrabbeln. Am glücklichsten macht mich die Tatsache, dass ich an keiner Wand mehr koche oder spüle. Und endlich die grässlichen Fliesen verschwinden.
    Bin gespannt, was du nimmst.
    lg
    petra

    AntwortenLöschen
  7. Ich putze nicht gerne, darum (und auch weil es besser zu einem 'antiquen' Haus passt) habe ich schlicht weisse, in sich schillernde Fliesen mit grauer Verfugung bekommen.
    Die brauch' ich dann n o t f a l l s wirklich nur 'vorm Besuch antanzen' oder wegen 'Viecherln keine Fuetterungschance geben' zu putzen; Absolute Tarnung bevor sie kleben sie Fliegenfaenger! ;-)
    Rest der Kueche: Waende sonnengelb; Boden: honiggelb; Kaesten: 'orange Ton Eindruck', Holz-Maserung
    Japs (t) jetzt bitte nicht entsetzt nach Luft, denn ESSEN tu ich von sauberen Tellern NICHT von diesem 'doofen Spritz-Schutz' rundum Arbeitsgeraete; warum dann taeglicher Zinober?!!

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  8. Die Fliesen sehen so, so schön aus! Es gibt sie auch im Marrokanischen oder mediterranem Stil, was mir sehr gefällt. Auf Deinen Fotos gefallen mir allerdings die Fliesen als Bodenfliesen noch viel besser.
    Wir haben in unserem Haus die Küche des Vorbesitzers drin gelassen, die Wand hinter dem Herd ist gefliest. Das hatten wir auch in unserer Wohnung und nie Probleme mit der Sauberkeit.
    Die Glasvariante finde ich ok, vor allem lâßt sie viel Raum zur farblichen Gedtaltung, aber ich ordne sie ehr als Modeerscheinung ein.
    Liebe Grüße von Frau W.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Paula,

    ja, eigentlich war ich gleich spontan für Glas. Einfach, weil ich es praktischer finde zu Reinigen aber als ich dann deine tollen Fliesen gesehen habe musste ich mich einfach umentscheiden.
    Die Fliesen sind toll und ich finde, sie passen zu Dir, da sie eben nicht Standard sind sondern etwas besonderes.

    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
  10. Hallo!!
    Ich würde nicht die Fliesen in der Menge nehmen. Ohne Frage, die sind wunderschön und gefallen Dir eine zeitlang bestimmt auch gut. Aber so eine Küche hat man manchmal recht lange und wenn die Fliesen erstmal dran sind, muss man lange damit zurechtkommen.
    Man kann natürlich ein paar von diesen Fliesen wie eine Rosone in den Boden einlassen und auch in die Wand. Oder man nimmt als Spritzschutz Glas und fasst es mit den schönen Fliesen ein. Ich habe einen Fliesenspiegel und finde ihn unproblematisch und denke Glas ist es auch. Ist wirklich eine persönliche Entscheidung, die Dir keiner abnehmen kann.
    Viel Spaß bei der Findung der vielen kommenden Entscheidungen!!!!
    Britta

    AntwortenLöschen
  11. Also Glanz auf Glanz? Wäre mir vielleicht auch zu viel!

    Ich hab ja auch ne Küche ;) Und dort weiße (weniger schicke) Fliesen an der Wand - die mich jetzt auch nicht von den Socken hauen (leider konnt ich mir die nicht aussuchen), ABER ich habe (immerhin aus eigener Tasche finanziert) Schieferfliesen auf dem Boden - matt und schroff ;) Sehr schick! LEIDER sieht man jeden Scheiß darauf ... nun geht es bei euch ja aber um die Wand und nicht um schroffe Schieferfliesen auf Böden, über die 2 Kleinkinder ständig Knetekullern kullern, Säfte schmeißen und und und, nich? Ich glaub ich wär für Fliesen in matt und schön :D

    Das wollt ich nur schreiben!

    Allerliebste Grüße, J.

    AntwortenLöschen
  12. Ja, aber in schlicht!! Nicht in ORNAMENT! Da geb ich meiner Vorschreiberin recht ... das guckt sich vielelicht ÜBER, eher weniger WEG! ;)

    Also Schlicht und dann ab und zu ... oder so!

    AntwortenLöschen
  13. Ich wäre ja für Glas an der Wand und die schönen Fliesen am Boden. Schick, pflegeleicht... nur wahrscheinlich unbezahlbar...

    Liebe Grüße,
    Pauline

    AntwortenLöschen
  14. Die Fliesen sehen total toll aus, allerdings kann man sie so schlecht austauschen wenn sie einem nicht mehr gefallen.. ich finde es kommt auch darauf an wie der Rest der Küche aussieht, also Stühle, Tisch etc.
    Wir haben dahinter Holz, das genauso aussieht wie die Arbeitsplatte.. das mag ich weils total pflegeleicht ist und man es verschieden gestalten kann..
    Liebe Grüße und viel Spaß beim aussuchen!!

    AntwortenLöschen
  15. Definitiv die Fliesen! Glas ist nicht so meins...ist halt totale Geschmackssache. Mir würde einfach der Stilbruch zwischen moderner Hochglanzküche und den ornamentalen Fliesen sehr gut gefallen, das ist nicht so glatt, wenn Du versteht, wie ich das meine...
    Die Fliesen flächig als Bodenfliese eingesetzt wären mir auch zu heavy, aber kennst Du Fliesenteppiche? Wir haben rustikale Terracotta-Fliesen und haben z.B. im Bereich des Esstisches eine Fläche mit einer Bordüre eingefasst und innerhalb dieses Bereiches sind die Fliesen diagonal verlegt. Das sieht total edel aus.

    Viel Spaß noch beim weiteren Entscheidungsfindungsprozess.

    Viele Grüße
    Gaby

    AntwortenLöschen
  16. Hallo!
    Ganz klar die Fliesen und ganz egal, ob sie mir evtl. nach ein paar Jahren nicht mehr gefallen (da würde mir dann ne neue Lösung einfallen). Aber wenn ich jetzt nochmal davor wäre und mir ne Küche gestalten könnte, dann...ja dann...definitv mit diesen tollen Fliesen!
    Das muss aber jeder selbst wissen, ob er den Mut hat...ich hab meinen Mut selten bereut und wenn doch nach ner Zeit, dann hab ich mich davor viel viel länger und viel viel mehr drüber gefreut!

    Viele Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  17. Hmmm.... sehr unentschieden hier :-)

    Vielleicht noch wichtig zu erwähnen:
    Es geht bei mir um wesentlich weniger Fläche als auf den Beispielbildern... Es wäre eine Stelle über dem Herd (plus links 30 cm und rechts 50), dann kommt eine Wand, wo das Fenster ist und ich weder Glas noch Fliesen noch sonst was über die Arbeitsfläche machen werde und auf der gegenüberliegenden Seite wäre dann über der Spüle nochmal ca 1,20...

    ...ich hab schon beschlossen, dass ich die Fliesen zur Not woanders unterbringe... Ich muss ja auch noch mit dem Mann im Haus verhandeln... Der sagt auch immer diese Sache mit dem Saubermachen. Die ist für mich irgendwie nicht so ausschlaggebend. ich denk mir auf Glas sieht man doch auch jeden Spritzer Tomatensoße und ich bin so gar kein Fensterputzfan...

    @ paprika: danke ürbigens für den Hinweis mit dem Schieferboden. Den fand ich auch so schick, aber ich hab mir geschworen einen Boden zu nehmen auf dem man NIX sieht :-)

    AntwortenLöschen
  18. Vielleicht noch hinterher zur Verteidigung von meinen 'unebenen, schlicht weissen': rechteckig und nicht quadratisch; jedoch Quadrate auf der Spitze - herrlich; passt modern wie antique!
    Kommt ja auch ein wenig drauf an, was Du fuer eine Gesamtwirkung erzielen willst: modern, Mix, antique - erlaubt ist schliesslich alles.
    Ich war ausserdem feig vor lebendigen Mustern und war eher bereit, a) die Waende dann andersfarbig zu aendern b) notfalls auch die Kaesten umzumalern. Die Fliesen hierzulande runter zu reissen n u r um Neue zu haben, ist mit Wand-Erneuerung verbunden, denn da kommt einem die ganze Papp-Deckel-Leichtbau-Weise an den Fliesen klebend mit herunter. Solltest Du solideres Wandwerk dahinter haben: Geschmacks-Aenderungen kein Problem; machst Du notfalls in ein paar Jahren wutentbrant aber gerade so gekonnt wie der Fachmann selbst. Vollste Ueberzeugung, da Du absolut mit anderen Sachen auch nicht 'linkshaendisch' bist!!!

    Die Unebene und dadurch schon von Anfang an 'gleichmaessig verschmiert' aussehende Flaeche ist sehr dankbar: was einem farblich sofort stoeren sollte (Tomatens. usw.) kann man ganz brutal mit Schwaemmchen einfach seeehr 'grob generoes' putzen, da evtl. verbleibende Schlieren ins Muster einblenden.Bei Mondphasen-Putzen geht dann alles ratzebutz ex und hops viel einfacher runter (aber wirklich nicht jeeeden Tag tuedel-tuedel = gramaber gramurmel!!!)

    Wird trotzdem nicht leicht Deine Entscheidung (ausserdem nur EINE von vielen noch kommenden)

    Liebe Gruesse,
    Gerlinde

    AntwortenLöschen
  19. Wir haben vor zwei Jahren unsere Traumküche zusammengestellt, ich kann also sehr gut nachvollziehen, wie glücklich das machen kann, auch wenn sie noch gar nicht eingebaut ist :)

    Für die Wand über Spüle und Herd haben wir uns für eine halbhohe Abwandlung unserer Arbeitsplatte entschieden. Darüber gibts einfach weiße Tapete. Unsere Arbeitsplatte ist holzfarben und passt perfekt zu den Schranktüren und zur weißen Wand. Von daher bot sich das an, sie an der Wand hochzuziehen. Vielleicht auch für Euch eine Option? Je nachdem, welche Farbe Eure Arbeitsplatte hat ..

    Hier kannst Du mal in unserer Küche luschern gehen: http://ms-fisher.blogspot.de/2011/08/ms-fisher-und-die-kuche.html

    Jetzt ist sie für ein Jahr eingelagert, bis wir mit dem Umbau durch sind .. schnief.

    Alles Liebe und weiterhin viel Spaß beim Einrichten, Sindy

    AntwortenLöschen
  20. Unsere Küche ist 10 Jahre alt und wir hatten uns für Glas (opal) entschieden, und ... ich würde es immer wieder tun!!!
    Fettspritzer, Soße, alles kein Problem, keine doofen Fugen, sieht
    fast aus wie neu :)
    (Küchenboden ist wie der Rest vom Erdgeschoß Holz und zwar Hainbuche(sehr festes Holz), sieht nicht mehr überall aus wie neu, das kleine Mädchen hilft da seit 2 Jahren feste mit, dass es etwas bewohnter aussieht, würde ich aber auch wieder so machen).

    Zementfliesen wollte ich auch unbedingt im Haus unterbringen, allerdings wollte ich eben in der Küche wo man doch viel steht keine Fliesen, deshalb haben wir die im Eingangsbereich (hehe, wir haben keine Halle, sondern so etwas winziges wo 2 Leute stehen können) und in der Toilette einfarbig Grüne und Graue im diagonalen Karo (hä) verlegt. Sieht toll aus und ist nicht dieses typische pflegeleichte langweilige graue was man sonst im Eingang liegen hat.

    Nicht alles an unsersem Haus würde ich heute wieder so machen, aber Zementfliesen und Glasrückwand wären wieder dabei!

    viel Spaß beim Aussuchen
    Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  21. Ich muss mich - darüber bin ich sehr froh - nicht entscheiden, aber
    ich frage mich, ob ihr nicht beide Möglichkeiten miteinander verbinden könnt... Glas mit einem Fliesenspiegel? Oder Fliesen mit einem Glasspiegel? Wahrscheinlich habt Ihr selbst über diese Möglichkeiten nachgedacht...
    Danke für Deinen Besuch und Deine tolle Idee mit Mirja's Referat!
    Liebe Grüße Brinja

    AntwortenLöschen