Sonntag, 30. Januar 2011

Nähanleitung Stiftemäppchen

1. Zwei Stoffstücke in Trapezform zuschneiden (obere Kantenlänge ca. 22 cm, untere Kantenlänge ca. 31 cm, Höhe ca. 12 cm)

2. Zum Verzieren einen zweiten Stoff rechts auf rechts aufnähen, über die Naht umschlagen und überstehende Enden passend schneiden


3. Wer will macht noch eine Borde drauf oder eben sonstige Verzierungen.

4. Zwei Stoffstückchen in der Breite des Reißverschlusses, ca. 8cm lang zuschneiden, falten und auf die beiden Enden des Reißverschlusses nähen

5. Futterstoff für Jacken (heißt glaub ich Flies?) 2x in der Trapezform zuschneiden (man kann auch einen beliebigen anderen Stoff zum Füttern nehmen, aber mit dem Flies bekommt die Tasche mehr Stand)
6. Den Reißverschluss rechts auf rechts mit der oberen Kante an die obere Stoffkante des Außenstoffes legen. Auf die linke (oben liegende) Seite des Reißverschlusses die rechte Seite des Futterstoffes legen und alles drei zusammen stecken. (die Stoffseiten liegen also rechts auf rechts und der Reißverschluss dazwischen).
7. Zusammennähen und das gleiche mit den anderen beiden Stoffteilen an der anderen Reißverschluss-Seite. Das sollte dann so aussehen:
8. Achtung bevor es weitergeht: Der Reißverschluss muss jetzt unbedingt offen bleiben!!! Der Außenstoff wird rechts auf rechts zusammengenäht und der Futterstoff wird rechts auf rechts zusammengenäht. Beim Futterstoff ein ca. 4-5 cm großes Loch in einer Seitennaht lassen, oder später wieder reintrennen).
9. An allen vier Ecken: die Seiten auseinanderziehen, so dass Unternaht und Seitennaht aufeinanderliegen, und eine Spitze von ca. 5cm Länge mit Nadeln abstecken und abnähen.

10. Ecken abschneiden
11. Alles durch das Loch im Innenfutter stülpen und das Loch zunähen

Fertig:

Diese Taschentaktik hab ich gelernt von unserer (näh-)tollen Susanne :-)

Kommentare:

  1. Schubiduuu... sehr gut erklärt! da kommt das Lehrergen durch :-)
    Ist eine wunderschöne Tasche!!!

    AntwortenLöschen
  2. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Paula,
    schöne Anleitung, die hätte ich vorletztes Wochenende gut gerbauchen können!

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Hei,
    vielen lieben Dank Paula!!! Die Anleitung ist echt toll! Dann geh ich mir wohl mal Futterstoff besorgen :-)

    AntwortenLöschen