Sonntag, 25. November 2012

Weihnachtskleid: Mein Plan

Ich bin dabei: beim Weihnachtskleid Sew Along.
Als ich bei Katharina davon las, wusste ich sofort, dass ich mitmache.
Vermutlich, weil ich vorher schon wusste, dass ich ein Weihnachtskleid brauche.
Die Gründe:
   Weihnachten möchte ich was schönes anziehen.
      Kurz vor Weihnachten bin ich auf einer Hochzeit eingeladen.
         Da möchte ich auch was schönes anziehen.
            Genauer: ein schönes Kleid.
               Aber: mein Bauch passt nicht in jedes schöne Kleid.
                  Genau genommen in keines der Kleider, die ich so gefunden habe.
Darum mein Plan:
Ich nähe ein Trick-Kleid: eines das für Hochzeit UND Weihnachten UND für meinen Bauch passt.

Die Schnittauswahl für Schwangere ist nicht unendlich und ich hab mich darum schon entschieden: für dieses hier.


(Downloadschnitt hier)

Der Schnitt gefällt mir gut, weil er mich an dieses, eines meiner liebsten Kleider, erinnert.
Und weil ich hoffe, dass er sich durch die Falten dem Bauch so anpasst wie er dann eben ist. denn ehrlich gesagt hab ich darüber nicht wirklich eine Einschätzung. Die möglichen 132cm Umfang klingen in meinen Ohren noch ziemlich unglaublich...

Was die Sew-Along-Mitmacherinnen sich für Outfits für das Weihnachtsfest vorstellen, findet ihr hier.


Kommentare:

  1. Schnitt für Schwangere .... da musste ich doch schnell "nach hinten" blättern und mir den hübschen Babybauch genauer ansehen :-)
    In diesem Kleid ist er zu den Festlichkeiten wunderschön verpackt. Glückwünsche von mir!
    lg Petra

    AntwortenLöschen
  2. ach wie schön!!! bin schon ganz gespannt auf dein kleid!!! alles alles liebe dir!!!!! lg manuela

    AntwortenLöschen
  3. oh das sieht sehr raffiniert aus und so gar nicht nach "umstandskleid"

    lg katrin

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das wird bestimmt ein sehr schönes Kleid!! Hast Du auch schon einen Stoff? Etwas leicht Stretchiges wäre sicher nicht ganz falsch, denn: Babybäuche können wirklich ganz enorm groß werden :-)

    Liebe Grüße,
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ich bin schon extrem neugierig auf das Kleid mit Babybauch!
    Sehr raffinierter Schnitt auch ohne große Kugel vorstellbar...

    AntwortenLöschen
  6. Da bin ich ja schon gespannt auf das Kleid. Es wird bestimmt wunderschön.
    Meine Schwiegertochter hat sich auch ein wundervolles Hochzeitskleid genäht... für einen schönen Babaybauch. Da ist das Kleid zu etwas sehen:
    http://seltenartig.blogspot.de/2012/10/willst-du-diesen-ring-von-mir.html

    Liebe Grüße
    und einen guten Start in die neue Woche

    Nula

    AntwortenLöschen
  7. Toller Schnitt. Das wird bestimmt super!

    AntwortenLöschen
  8. dein plan klingt gut durchdacht!
    (und du bist so zart, da wird das nix mit den 132 :-P)

    ach, ich bin gespannt :)

    glg
    halitha

    AntwortenLöschen
  9. Das wird wirklich eine schöne Verpackung für Deinen Bauch (und der wächst....)
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Ein tolles Kleid! Und so gar nicht Schwangerschaftsmode im üblichen Sinn!!!! Herzlichen Glückwunsch!

    AntwortenLöschen
  11. Das Kleid schaut schön aus. ich bin ja mal auf deine Umsetzung gespannt. Ich kenne übrigens keine Frau, die vorher schlank war und die 132 cm brauchte. Selbst mit Zwillingen nicht.

    AntwortenLöschen
  12. Guter Plan! und es müssen ja nicht gleich 132cm werden.
    wünsch Dir viel Spaß beim Babybauch hübsch verpacken.
    viele Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Ui, ist mir entgangen, dass Du ein Fall fuer ein 'Belly belt Set' geworden bist (fertilemind.com.au)
    Gratulation und viiiel Glueck!
    Mode-Vorschlag: kannst Du Dich fuer einen 'Baloon-Kassak' erwaermen (rueckwaerts Ausschnitt mit Schleife?) ? Selbiger haette einiges Volumen durch die Aussenweite und die Innenweite kann man seeehr schmiegsam/biegsam machen.
    Mit einer netten 'schmale-Bein-Hose' - Bingo ?!
    Spaeter koenntest Du dem Ding dann den Baloon wegarbeiten; wenn Baloon alles ohne Seitennaht, dann steht spaeter sogar eine ziemlich gute Flaeche an ordentlichem Stoff zur Wiederverwendung zur Verfuegung ;-) !

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir für dein kreatives Mitdenken. Aber ich denk ich bleib bei dem Schnitt. (weil schon gekauft, gedownloadet, geklebt, geschnibbelt.... )
      ...und Ballon ist nicht so meins. Aber die Idee den Stoff , der ja tatsächlich ziemlich viel ist, nochmal neu zu benutzen ist gut... Vorher mach ich aber noch ein paar mehr Kinderchen und die können ja dann alle noch im hübsch verpackten Bauch herumgetragen werden. :-)

      Löschen
    2. :-D :-D :-D - Yippijeeehe: 'wir' kriegen mehr von den Dingern versprochen: dem Himmel sei's gedankt, getromelt und gepriesen fuer Deinen Mut hierzu!
      Sorry, aber es ist ja doch nicht mehr sehr haeufig, dass da der Wunsch 'nach mehr' in Sachen Kindern besteht/oder machbar ist!
      Ich wuensch' Dir sooo viel Glueck, wie Du vermutlich gar nicht damit fertig werden kannst!
      :-D :-D :-D

      LG, Gerlinde

      (Naehtechnisch mit den kleinen Rackern 'vorher' und 'nachher' fertig zu werden, sehe ich eigentlich keinerlei Probleme bei Dir; Ballon war nur EINE Idee)


      Löschen
  14. Das ist ein tolles Kleid! Von vorne sieht es garnicht so nach Umstandskleid aus, vielleicht lässt es sich später wirklich umarbeiten. Wobei, jetzt sei erstmal in Ruhe schwanger ;-) Alles Gute!
    LG, Katharina

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Paula,

    tolle Schnittidee, "obwohl" Babybauchkleid sieht der Schnitt sehr elegant aus. Bin gespannt was Du daraus machst. Hast Du Dich schon für einen Stoff entschieden?
    Mal ne andere Frage:
    Du hast im Februar dein Hauskleid (oben weiß gemustert unten schwarz, Burda) gezeigt. Dein Kleid ging mir seit dem nicht mehr ausm Kopf und ich werde den Schnitt für mein Weihnachtskleid verwenden. Da mir deine Version so gut gefällt würde ich gerne in meinem nächsten Post das Bild von deinem Kleid (natürlich mit Link zu deinem Blog) zeigen, damit die Leser wissen, wie es am Ende aussehen soll. Wäre das für Dich okay?
    Lieber Gruß, Muriel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja na klar darfst du das Bild benutzen.
      Bin gespannt auf deine Version!
      lg Paula

      Löschen