Dienstag, 7. Mai 2013

Kleider tragen und Stillen...

... passt nicht zusammen.
Zumindest meine Kleider und mein Stillen.
Denn meine Kleider haben keine praktischen Knopfleisten und mein Stillen macht mir weniger Spaß, wenn ich mein Kleid von unten aufkrempeln muss und dann in Strumpfhosen da steh. Zumal sich hier tatsächlich der Sommer ankündigt und dann auch die Strumpfhosen wegfallen.
Nein, nein. So wird das nichts.
Entweder die Frau kauft stilltaugliche Kleider.
   Oder die Frau näht stilltaugliche Kleider.
       Oder es wird ein Rocksommer.

Ich habe google nach stilltauglichen Kleidern gefragt und da findet man dann solche Varianten:

Entweder Wickeloptik.

 


Oder gedoppeltes Oberteil.



 (Bilder von hier)

Beide Varianten zu Preisen, die meiner Meinung nach nicht passen.

Also nähen?

Wickelkleider?
Gibt es ja in der Schnittauswahl durchaus im Angebot. Sind aber auch nicht mein Stil.
Dopplung im Oberteil?
Gibt es nicht als Schnitt. Lässt sich aber sicher konstruieren und werd ich mal ausprobieren. Vielleicht erstmal an einem T-Shirt-Schnitt.

Fest steht: Ich werd nicht meinen Stil verändern, nur weil ich eine stillende Mama bin.
Dann lieber ein Rocksommer ohne Kleider.
Habe schon schönen Stoff hier liegen, der ein Rock werden will...

Kommentare:

  1. Hallo Paula,
    vor dem selben Problem stand ich auch, hab aber für mich schon eine Lösung gefunden, nämlich ein gedoppeltes Oberteil, das man aber nicht als solches erkennt! Morgen gibt es schon mal ein erstes Still-Kleid bei mir zu sehen. Vielleicht inspiriert es dich ja auch? Ansonsten bin ich auch für den Rocksommer ;-)
    Viele Grüße
    Christina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Paula,

      Antwort auf deine Fragen findest du bei mir im Post unter deinem Kommentar!

      Viele Grüße
      Christina

      Löschen
  2. Hallo Paula, ich hab mich auch schon ein bisschen mit dem Thema befasst und bin zu der Erkenntnis gelangt, dass einige derKnip-Jerseykleider stilltauglich sind. Z.B. dieses http://siebenhundertsachen.wordpress.com/2013/05/01/me-made-mittwoch-altbekanntes/ und dieses: http://siebenhundertsachen.wordpress.com/2013/02/26/me-made-mittwoch-pures-rot/ Für ersteres hab ich den Schnitt in zwei verschiedenen Heften und könnte ihn dir schenken, zweiterer ist vergriffen, aber verleihen ginge.

    Liebe Grüsse
    Hannah

    AntwortenLöschen
  3. Zum stillen eignen sich auch Wasserfallausschnitte, V- Ausschnitte mit kleiner Knopfleiste.... Es kommt ein bisschen auf die eigenen Vorlieben drauf an: ich beispielsweise Stille lieber in dem ich den Busen us dem Ausschnitt hole und mag es nicht das Oberteil von unter rauf zu schieben, da ist dann der Bauch so schnell kalt...

    AntwortenLöschen
  4. Hm, bei Kind Nr. 1 hab ich mir da gar nicht solche Gedanken gemacht. Ich habe mir weder etwas mit der Vorsilbe "Still-" gekauft noch genäht. Irgendwie bin ich zurecht gekommen. Im Frühling/Herbst hatte ich oft Strickjäckchen an. Jetzt, wo das Thema wieder näher rückt, habe ich auch noch keine Pläne, mich deshalb zu verbiegen. Sprich solche komischen Still-Kleider zu kaufen/nähen. Vielleicht weil ich eh nicht so gern irgendwo in großer Öffentlichkeit gestillt habe, sondern an einem ruhigen Plätzchen. In MEINEN Klamotten ;-)

    Aber ich werde beobachten, was du draus machst :-)

    LG
    anne

    AntwortenLöschen
  5. Hi Paula, aAlso ich fand schöne Blusen/Shirts mit Druckknopfleiste immer toll, hochgeschoben hab ich nur selten... Wobei ich halt auch nur selten Kleider trage ^^.
    LG Lisa

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin da inzwischen echt locker geworden und stille in so ziemlich allem. Meine Oberteile haben fast alle einen Ausschnitt, der tief genug ist um an die Brust dran zu kommen.
    Wenn ich irgendwo bin, wo ich mich nicht so freilegen möchte, dann ziehe ich einfach ein Stillshirt von H&M an, davon hab ich mir vier Stück gekauft.
    So geht das eigentlich ganz gut.
    Und wie ich feststellen musste, erfordert Mamasein doch ein paar Stilkompromisse. Hohe Absätze, große Ohrringe, fragile Ketten und Broschen gehen gar nicht.
    Ich hoffe, ich ende nicht in Jeans und T-Shirt. ;)

    LG und Glückwunsch zum Zwerg!

    kleinodia

    AntwortenLöschen